Ritibrücke

Die Ritibrücke wurde im Jahr 1599 vom Baumeister Hans Pinella erbaut und dient heute als Fussgängerbrücke über den Fluss Vispa. 1922 wurde die „Niwbrigga“ („Neue Brücke“ im Hintergrund) für den Autoverkehr erbaut. Heute sind es 29 Brücken und Stege, welche Fussgänger, Bahn, Strassenverkehr oder Wasser über die zahlreichen Gräben in Stalden führen. Zu Recht wird Stalden auch das „Brückendorf“ genannt.